Drei Kunstvereine kooperieren

Die Kunstvereine Lörrach, Weil am Rhein und Schopfheim wollen enger zusammenarbeiten. Dahinter steckt die Erkenntnis, dass der klassische Auftritt der lokal gebundenen Kunstvereine von Jahr zu Jahr schwieriger wird. Von gemeinsamen Auftritten und einer kommunikativen Vernetzung auch in den „social media“ erhoffen sich die Vorstände der drei Kunstvereine ein über den lokalen Bereich hinausgehendes Interesse der Bevölkerung und eine verbesserte regionale Öffentlichkeitswirkung. Die Vorstände der drei Kunstvereine legen dabei Wert darauf, dass die Vereine ihre Selbständigkeit behalten und ihre individuelle Arbeit wie bisher weiterführen. Denkbar sind dabei auch gemeinsame Ausstellungen in allen drei Städten oder gelegentliche kulturbezogene Ereignisse, in die, über die bildende Kunst hinaus, auch andere Elemente des regionalen Kulturschaffens einbezogen werden könnten.

Aktuelle Veranstaltungen

Eine Lichtinstallation von Marcus Pericin und Florian Bachmann

Der Innenraum der Schopfheimer Alten Stadtkirche St. Michael zeigt sich in neuer Farbe. Mit Magenta-Farbfiltern vor den Fenstern wird das Tageslicht gefiltert und das Raumlicht wechselt je nach Lichteinfall und Tageszeit von hellem Magenta bis zu bläulichem Violett. Aufgrund der Absorption von grünem Licht durch den Magenta-Filter ist unser Sehen nur noch bichromatisch, Rot und Blau, statt trichromatisch, Rot, Grün und Blau. Ist man lange genug im Raum, scheint sich das Magenta abzuschwächen. Und blickt man dann auf den Ausgang oder ein offenes Fenster, taucht dort das Grün als Nachbild wieder auf. Diese Installation führt uns eindrücklich die selektive Adaptation unserer Farbrezeptoren vor Augen.

Florian Bachmann und Marcus Pericin lehren an der Zürcher Hochschule der Künste und leiten dort das Farb-Licht-Zentrum. Sie erforschen sowohl anwendungsorientierte als auch grundlegende Fragestellungen zu Licht, Farbe, Raum, Atmosphäre und Wahrnehmung im Spannungsfeld von Kunst und Wissenschaft.

Ausstellungsinformation (PDF)